Herbst im Garten

Es wird Herbst im Garten

Jetzt leuchten das Blätter und Früchte prachtvoll in den unterschiedlichsten Farben. Doch schon bald, wenn der Wind die ersten trockenen Blätter durch die Luft weht, verlangt das herabgefallene Herbstlaub unsere Aufmerksamkeit. Oft wird es von Gartenbesitzern als lästig und störend empfunden, tatsächlich übernimmt es aber eine wichtige Aufgabe: Unter Sträuchern und rund um frostempfindliche Pflanzen ist es ein guter Winterschutz und zudem ein natürlicher Dünger. Nur von den Rasenflächen sollte das Laub entfernt werden, sonst nimmt es den Halmen Licht und Luft und verursacht helle Stellen. Im schlimmsten Fall kann es sogar zum Absterben der Gräser führen.

Je nach Gartenanlage fallen natürlich noch weitere, ganz unterschiedliche Arbeiten im Spätherbst an. Daher empfiehlt es sich, jetzt mit einem Profi einen Rundgang über das eigene Grundstück zu unternehmen und gemeinsam zu besprechen, was vor dem ersten Frost getan werden sollte. Darüber hinaus ist der Herbst die ideale Zeit, neue, grüne Akzente zu setzen und für frühe Blütenpracht im nächsten Jahr zu sorgen: Denn wurzelnackte Gehölze und frühblühende Zwiebelblumen wollen nun in den Boden. Somit ist der Herbst nicht nur der Ausklang des Gartenjahres – er steigert auch die Vorfreude auf das neue Jahr.